Der Verbraucherschutzverband für Alternative Kraftstoffe und Antriebe
UNABHÄNGIG UND ÜBERPARTEILICH

Webagentur-Meerbusch in TYPO3 Version

Wir heißen Sie herzlich Willkommen auf der Neuen TYPO3 Seite der Webagentur-Meerbusch. Nach langer Überlegung haben wir uns entschlossen ein neues Projekt für unsere Agentur auf die Beine zustellen. Da wir nun schon eine Präsentation mit dem CMS Joomla haben, wollten wir nun auch eine mit dem Enterprise System TYPO3 erstellen.

Typo_box

TYPO3 bietet eine Vielzahl an Funktionen, die wir auch teilweise, in unsere Projekt einfließen haben lassen.

Wir finden das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sicherlich finden wir hier und da noch einige Kleinigkeiten die wir dann noch ändern müssen. Aber dies soll nun nicht mehr das große Problem sein.

Wir wünschen nun viel Spaß auf unserer Webseite.

Hier geht es zur neuen Seite

Russisches Roulette oder die….

Presse Info. Nr. 3 /04/2010

Bad Camberg 06.04.2010

Russisches Roulette oder die „Unbekannte Gefahr“ im Kofferraum von Autogasfahrzeugen.

Hunderte von Kraftfahrzeugen, mit nachträglich ausgestatteten LPG- Nachrüstgasanlagen, wurden mit Vertikalen Radmuldentanks verbaut, die rechts oder links im Kofferraum oder im Bereich der Ladefläche, stehend in der Mulde des Ersatzrades angebracht wurden z.B. bei vielen Mercedes und Opel Fahrzeugen.

Das Problem hierbei ist aber, dass der Befestigungsrahmen für diesen Tank nicht verbaut werden konnte, weil er nicht in die Mulde passte und somit einfach weggelassen wurde.

Den Tank hat der Einbaubetrieb sodann nur noch mit einem Spannband befestigt. Dies ist jedoch nach der ECE-Regelung 67-R 01/02 als einzige Befestigung nicht erlaubt.

Auch sind Multiventile durch die Tankabdeckungen im Bereich des Multiventiles bei einem Unfall für Rettungsdienste nicht zugänglich.

Weiterlesen

Presse Info. Nr. 2 / 03/2010

Bad Camberg 29.03.2010

Warnung an Verbraucher zum Thema Autogas-Nachrüstanlagen.

Der Bundesverband Freie Gastankstellen e.V. warnt eindringlich vor dem Kauf und Einbau von LPG/CNG- Autogasnachrüstanlagen sowie dem Kauf von Neu-und Gebrauchtfahrtzeugen mit nachgerüsteten Autogasanlagen.

Gründe:
  1. Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften in Anlehnung an die UN ECE-R 115 /ECE –R 83/85/49/ und der ECE-R 67-01/02 (Typgenehmigungen) und im Zusammenhang mit der Wiedererteilung der Allgemeinen Betriebserlaubnis nach § 21 und § 19/2 StVZO.
  2. Nichteinhaltung von technischen Vorgaben durch die Gasanlagenhersteller für ihre Produkte in Verbindung mit der Abnahme durch „Technische Dienste „ zur Wiedererlangung der Betriebserlaubnis.
  3. Nichteinhaltung der Gas-Gemisch-Erkennung laut ECE-R 83 Anhang 12 Abs. 1 und der damit verbundenen Nichteinhaltung der vorgeschriebenen Emissionswerte bei Euro 3 und 4.
  4. Manipulierte Gassteuergeräte und die damit verbundene Zuführung von zwei Kraftstoffen gleichzeitig in den Verbrennungsraum (Benzin /LPG) sowie der Manipulation der OBD-Überwachung auf der Benzinseite unter Gasbetrieb.
  5. Eklatante Verstöße gegen Verbraucherschutzbestimmungen und das Wettbewerbsrecht in Deutschland und der EU durch Gasanlagenhersteller/Großhändler/Importeure im Zusammenhang mit dem Verkauf von „Nachrüstanlagen“.
  6. Das In- Verkehr- bringen von Nachrüstgasanlagen mit gefälschten Abgasgutachten und Typgenehmigungs-Papieren in tausenden von Fällen ohne dass der Gesetzgeber dies erkennen kann/konnte und damit verbunden das Fahren ohne gültige Betriebserlaubnis.

Weiterlesen

Alu-Gas bei AZ-Automobile

DSC_0519

Alu-Gas bei Kühl und Sohn

BFG-Downloads

Archive