Rekonstitution des Bundesverbandes Freie Gastanksteilen e.V.

BFG

von li nach re. sind: Der Vorstand mit Jörg Salai (Beisitzer) Thomas Kühl (stellv. Vorsitzender) Peter Ziegler (1. Vorsitzender) Volker Geilenberg (Beisitzer) Dipl.-Ing. Thorsten Klang (Sachverständiger)

Bad Camberg, 17. Juli 2016

Der Bundesverband Freie Gastanksteilen e.V. sah sich in der jungen Vergangenheit wiederholt mit der Notwendigkeit einer zeitgemäßen Neuausrichtung konfrontiert. Die Jahreshauptversammlung des Verbands am 16. Juli 2016 in Bad Camberg nahm sich der Aufgabe an und rekonstituierte den Verband als Bundesverband für Gasanlagentechnik e.V. (BFG e.V.).

Hintergrund der Neuausrichtung ist die zunehmende Diskrepanz zwischen Selbst -und Öffentlichkeitswahrnehmung des Verbands. Entgegen der Wahrnehmung von Regierungsinstitutionen und Öffentlichkeit der vergangenen Jahre, versteht sich der neue Bundesverband für Gasanlagentechnik e.V. als Interessenvertretung im Verbraucherschutz und Verantwortung im Umgang mit alternativen Antrieben  und Kraftstoffen. Die Neugründung sowie die neue Satzung des BFG e.V. nehmen sich dieser Themen an und definieren  seine Aufgaben und Kompetenzen einhergehend mit dem Selbstverständnis des Verbands. Die Kommunikation mit Akteuren  in der Wirtschaft und Verwaltung, sowie die Interaktion mit der Öffentlichkeit werden über die Bestehenden  Kanäle fortgesetzt.

Die Kernaufgabe des BFG e.V. liegt in der Ausbildung von kompetenten und umfangreich geschulten Kraftfahrzeug-Sachverständigen für den Bereich alternative Antriebe und Kraftstoffe. Der Verband legt den Fokus hierbei  auf Komplexität  der geltenden Regelungen auf nationaler  und europäischer Ebene, welche für die Öffentlichkeit nach wie vor als Unverständlich und zu kompliziert wahrgenommen werden. Hier soll der Verband der Gesellschaft Abhilfe leisten und seine Kompetenz verschiedenen Akteuren   in Justiz, Presse, Verwaltung und Politik zur Verfügung stellen. Angesichts der komplizierten nationalstaatliehen Regelungen im europäischen Raum ist es notwendig, dass Gutachten  in der jeweiligen Nationalsprache vorliegen. Daher kooperiert der BFG e.V. mit auf Recht und Technik spezialisierten  Diplom-Dolmetschern um den Austausch von Gutachten über die Grenzen der europäischen Mitgliedstaaten zu vereinfachen.

Der Bundesverband für Gasanlagentechnik e.V. strebt danach, die Sicherheit aller im Umgang mit alternativen Antrieben und Kraftstoffen stehenden Menschen zu verbessern. Speziell tragende Säulen der Gesellschaftlichen  Ordnung wie Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte  sehen sich bei Ihren Einsätzen mit unbekannten Risiken konfrontiert. Sie, als auch alle weiteren Verkehrsteilnehmer verdienen  einen bewussteren Gesellschaftlichen Diskurs über die Risiken und Sicherheit  von alternativen Antrieben und Kraftstoffen. Der Bundesverband für Gasanlagentechnik sieht sich in der Verantwortung seinen Beitrag dazu zu leisten.

Peter Ziegler

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BFG-Downloads
Facebook
Archive